Tagung: Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Österreich und Deutschland, 13.2.2020, Innsbruck

Donnerstag, 13. Februar, 9-19 Uhr, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Veranstaltende:
Felix Welti, Uni Kassel
Michael Ganner, Elisabeth Rieder und Caroline Voithofer, uni-ibk-logo

Veranstaltungsort:
Universität Innsbruck
Innrain 52, 6020 Innsbruck
Hauptgebäude, Aula 1. Stock

Inhalte:
Die Tagung widmet sich im ersten Teil den aktuellen Staatenberichten Österreichs und Deutschlands sowie der Staatenberichtsprüfung. Im zweiten Teil wird der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den Bereichen Rechtssubjektivität und Zugang zum Recht, Bildung und Arbeit nachgegangen.

Tagungsprogramm

Anmeldung bitte bis 1. 2. 2020 per Email an: Tatjana.Ulasik@uibk.ac.at.
Achtung: Die TeilnehmerInnenzahl ist mit 100 begrenzt.

Während der Veranstaltung stehen GebärdendolmetscherInnen zur Verfügung. Die Veranstalter bitten um Bekanntgabe der Vortragsreihen, für die Sie eine Übersetzung wünschen. Die Vortragsräume werden mit induktiven Höranlagen ausgestattet.

Die Veranstalter bemühen sich, die Veranstaltung bestmöglich barrierefrei zu gestalten. Bedarfe melde Sie daher bitte im Vorfeld bis 1.2.2020 per E-Mail an: Tatjana.Ulasik@uibk.ac.at oder per Telefon 0043/512-507-81209

Kontakt

Ringvorlesung Nobodys is perfect - TU Dortmund

Der Lehrstuhl für Frauenforschung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung veranstaltet im WS 2019/20 und im SoSe 2020 die öffentliche Ringvorlesung "No BODY is perfect?! - Geschlecht, Behinderung und Selbstoptimierung in aktuellen Diskursen".

Zu den Terminen finden Sie hier Informationen.

 

EvH-Veranstaltung zum Tag der Menschenrechte, 10.12.2019, Bochum

Tag der Menschenrechte - im Fokus: Flucht und Behinderung

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte lädt die EvH RWL am 10. Dezember von 10 bis 14 Uhr zu einer Veranstaltung mit Vorträgen, Lesung und einer Ausstellung ein. Interessierte innerhalb und außerhalb der Hochschule sind herzlich willkommen!

Für viele Menschen, die im Sozial- und Gesundheitswesen arbeiten, sind die Menschenrechte handlungsleitende Orientierungspunkte. Insbesondere vulnerable Gruppen – so auch Menschen mit Behinderungen und Geflüchtete – sind häufig von Menschenrechtsverletzungen betroffen. Unter dem Titel „Tag der Menschenrechte – Im Fokus: Flucht und Behinderung“ widmet sich die EvH RWL diesem Thema mit wissenschaftlichen und künstlerischen Zugängen.

Den wissenschaftlichen Teil bestreiten Professor_innen und Wissenschaftler_innen der EvH RWL sowie eine Wissenschaftlerin aus Simbabwe, die eine außereuropäische Perspektive auf das Thema Menschenrechte einnimmt. Die Themen reichen von „Menschenrechte und Behinderung“ und „Behinderung und Migration“ bis hin zu „Abweichende Überlegungen anlässlich des Tags der Menschenrechte: ‚Europa‘ und seine Flüchtlinge“.

Ergänzt wird die Veranstaltung durch eine Lesung von Autor_innen der Zeitschrift „Neu in Deutschland“, bei der Geflüchtete ihre eigenen Texte zum Themenbereich vortragen. In der Pause gibt es Gelegenheit zum fachlichen und persönlichen Austausch.

Mit der Veranstaltung eröffnet die EvH RWL auch die Wanderausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar – Informationen zum Thema Menschenrechte in Europa“ von ProAsyl. Die Ausstellung wird an der EvH RWL bis zum 28. Februar 2020 zu sehen sein.  Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Immanuel-Kant-Str. 18-20, 44803 Bochum, Aula und Foyer
Kontakt: International Office: international@evh-bochum.de; Koordinierungsstelle Bachelor & More: heyder@evh-bochum.de

Programm
10:00 Uhr Ankommen
10:15 Uhr Begrüßung / Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann, EvH RWL
10:20 Uhr Menschenrechte und Behinderung / Prof. Dr. Kathrin Römisch, EvH RWL
10:40 Uhr Behinderung und Migration / Sinem Ulutas, EvH RWL
11:00 Uhr Lesung / Autor_innen der Zeitung „Neu in Deutschland“
11:30 Uhr Ausstellungseröffnung: „Menschen und Rechte sind unteilbar“ / Andreas Stiewe, orientierungsraeume.org, Bochum
11:45 Uhr Pause
Ausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar – Informationen zum Thema Menschenrechte in Europa“
12:15 Uhr Migration and the Sedentarized / Human Rights Regime (in einfachem Englisch) / Dr. Rose Jaji, University of Zimbabwe
12:45 Uhr Abweichende Überlegungen anlässlich des Tags der Menschen-rechte: ‚Europa‘ und seine Flüchtlinge / Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie, EvH RWL
13:15 Uhr Abschlussdiskussion / Moderation: Prof. Dr. Cinur Ghaderi, EvH RWL
13:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Flyer zur Veranstaltung

Termine zu "Selbstbestimmt Leben" finden Sie hier.