Der Disability Studies Review

  • stellt Publikationen auf dem Gebiet der Disability Studies vor,
  • verweist auf Neuerscheinungen sowie
  • grundlegende Arbeiten, die sich mit der UNBRK und deren Umsetzung beschäftigen.

 

Damit Ihnen auch von internationalen Forschungsergebnissen nichts entgeht, legen wir im Disability Studies Review einen besonderen Schwerpunkt auf englischsprachige Publikationen.

Disability Studies Review 1

Der folgende Text gibt einen Überblick über die Allgemeinen Bemerkungen Nr. 7 von 2018, die der Genfer Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen verabschiedet hat.

„Nichts über uns ohne uns“ – die Artikel 4 Absatz 3 und 33 Absatz 3 UN Behindertenrechtskonvention (UN BRK) formulieren das Motto der Behindertenbewegung. Entsprechend lautet der Titel der Allgemeinen Bemerkungen Nr. 7 des Ausschusses: „Über die Partizipation von Menschen mit Behinderungen, einschließlich Kindern mit Behinderungen, durch ihre Selbstvertretungsorganisationen bei der Umsetzung und Überwachung der Konvention“. In den Allgemeinen Bemerkungen Nr. 7 erklärt der Ausschuss, was Partizipation ist, wer das Recht auf Partizipation hat und wie Partizipation durchzuführen ist.

Literatur:

UN Committee on the Rights of Persons with Disabilities (2018): General Comment No. 7 (2018) on the participation of persons with disabilities, including children with disabilities, through their representative organizations, in the implementation and monitoring of the Convention, UN Doc. CRPD / C / GC / 7 vom 09.11.2018: Download

Information der Monitoringstelle UN-BRK (Deutsches Institut für Menschenrechte) zur Allgemeine Bemerkung Nr. 7 des UN-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Download

Disability Studies Review 2

"Argumente gegen Vorurteile: Für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderungen" - so heißt eine Arbeitshilfe des European Network on Independent Living (kurz: ENIL) aus dem Jahr 2014.

Selbstbestimmt Leben ist das Gleiche wie selbstständig Leben.
Selbstbestimmt Leben ist nicht für alle geeignet. Heime werden immer gebraucht.
Selbstbestimmt Leben macht einsam.

Mit diesen und anderen Vorurteilen räumt die Arbeitshilfe auf.

Mit freundlicher Genehmigung von ENIL haben BODYS und Mensch zuerst e.V. nun diese Arbeitshilfe in Leichte Sprache übersetzt.

Die Broschüre in schwerer Sprache und vielen weiteren Sprachen können Sie auf der Webseite von ENIL herunterladen: https://enil.eu/resources/manuals/ .