Termine

 

 

Über Sozialhelden und Leidmedien

BODYS lädt herzlich ein zur Dialogveranstaltung "Über Sozialhelden und Leidmedien" mit dem bekannten Medienmacher und Menschenrechts-Aktivisten Raul Krauthausen.

Raul Krauthausen

Wann: 7. Oktober 2019, 16:15-17:45 Uhr
Wo: Evangelische Hochschule RWL, Raum 103 (Aula), Immanuel-Kant-Str. 18-20, 44803 Bochum

Raul Krauthausen wird über seine Aktivitäten im Rahmen von Art. 8 UNBRK (Bewusstseinsbildung) sprechen:

Sozialhelden ist ein von ihm mitbegründeter Verein, der gesellschaftliche Transformation mit dem Ziel der Inklusion bezweckt. Er betreibt zahlreiche medienwirksame innovative Projekte.
Leidmedien.de ist ein Projekt der Sozialhelden, in dem Medienschaffende zu Berichterstattung über behinderte Menschen auf Augenhöhe berät.

Die Veranstaltung wird von Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher*innen unterstützt.
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

Einladungsflyer (Word)
Einladungsflyer (PDF)

BODYS zeigt "Kinder der Utopie" am 22.10.2019

Was? Filmnachmittag „Die Kinder der Utopie“ mit anschließender Gesprächsrunde
Wann? Dienstag, 22.10.2019, von 14 bis 17 Uhr
Wo? Evangelische Hochschule RWL,Raum 119 (Immanuel-Kant-Straße 18-20, 44803 Bochum)

Filmvorführung mit Gesprächsrunde
In dem 80-minütigen Dokumentarfilm "Die Kinder der Utopie" treffen sich sechs junge Erwachsene wieder, die auf ihre gemeinsame Grundschulzeit in einer Inklusionsklasse in Berlin zurückblicken und über ihren anschließenden Werdegang in Regel- oder Sondereinrichtungen reflektieren. Vor zwölf Jahren wurden sie für den Film "Klassenleben" zu ihrer gemeinsamen Grundschulzeit schon einmal begleitet und interviewt. Informationen zum Film finden Sie unter https://www.diekinderderutopie.de/.

Nach der Filmvorführung findet eine Gesprächsrunde statt, in der u.a. die folgenden Gäste vertreten sind: Prof. Dr. Kathrin Römisch (Professorin der EvH RWL in Bochum und stellvertretende Leitung von BODYS – Bochumer Zentrum für Disability Studies), Prof. Dr. Stefan Schache (Professor der EvH RWL in Bochum und Beiratsmitglied von BODYS), Dörthe Plettendorf (ehemalige Schulleiterin einer inklusiv arbeitenden Grundschule). Als Gäste aus der Selbstvertretungsperspektive konnten wir Nicole Andres (EUTB) und Dr. Klara Groß-Elixmann (TH Köln, Kompetenzzentrum SIDI - Soziale Innovation durch Inklusion) gewinnen.

Barrierefreiheit
Der Film wird mit Untertiteln gezeigt, die Gesprächsrunde wird von Schriftdolmetscher*innen begleitet. Wenn Sie Gebärdensprachdolmetscher*innen benötigen oder anderen Assistenzbedarf haben, teilen Sie uns dies bitte mit. Bitte teilen Sie es uns auch mit, falls Sie auf andere Arten der Barrierefreiheit angewiesen sind, z.B. Rollstuhlplatz, Audiodeskription.
Der Raum 119 ist barrierefrei zugänglich. Das Gebäude ist rollstuhlzugänglich, zwei barrierefreie Toiletten sind vorhanden, die eine befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsraum.

Wir bitten um Anmeldung. Es fällt keine Eintrittsgebühr an.

Organisation und Leitung
Anneke Arlabosse, Gudrun Kellermann und Franziska Witzmann
in Kooperation mit dem Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS)

Veranstaltungsort und Postanschrift
Evangelische Hochschule RWL
BODYS (Bochumer Zentrum für Disability Studies)
Immanuel-Kant-Str. 18-20
44803 Bochum
https://www.bodys-wissen.de/

Ansprechpersonen und Anmeldung
Gudrun Kellermann und Franziska Witzmann
E-Mail: bodys@evh-bochum.de (Betreff: Anmeldung 22.10.)

nach oben

Rückblick

Vortrag "Heimkinderzeit" am 12.06.2018, 12:15-13:45 Uhr

Dialogveranstaltung "Was soll aus den Sonderwelten werden?" am 07.06.2018, 17:30-20:00 Uhr

Vortrag "Care ethics vs. Rights-based Assistance" am 28.05.2018, 14:15 Uhr

Dialogveranstaltung "Wer kann Peer sein?" - Peercounseling - die Beratung von Behinderten durch Behinderte als pädagogische Methode der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung am 24.05.2018, 17:00-19:30 Uhr

Dialogveranstaltung "Selbstbestimmung und CI (Cochlea-Implantat) - der Goslaer Fall" am 30.04.2018, 12:15-13:45 Uhr

Kick-off für Projekt "Initiative Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben" am 12.05.2017

Fachtagung an der TU Dortmund „Unsere Teilhabe – Eure Forschung? am 28.04.2017, 10:30-17:00 Uhr

Symposium „Psychiatrie und Menschenrechte“ am 19.01.2017, 14–19 Uhr

Initiativen für ein „Gedächtnis der Behindertenbewegung“ am 9.12.2016, 10–15 Uhr

Vortragsveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz am 25.10.2016, 17–19 Uhr

 

Berichte zu einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.

Für weitere Informationen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

nach oben