Hier finden Sie Studien, Projekte und Forschungsergebnisse über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ...

... aus den Vereinten Nationen

Berichte der UN-Sonderberichterstatterin für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Freiheit und Sicherheit
Gleiche Anerkennung vor dem Recht
Gesundheit
Sexuelle und reproduktive Gesundheit von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen
Zugang zum Recht
Inklusive Politik
Unterstützte Entscheidungsfindung
Sozialer Schutz

Die Berichte gibt es auch in englischer leichter Sprache (Easy Read).

Easy Read

International Labour Organisation (ILO)

2 junge Frauen sitzen an einem Tisch, auf dem Miniaturwindräder stehen. Eine der Frauen ist Rollstuhlfahrerin.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat ein Dossier erstellt über die Beziehung zwischen Klimawandel, Menschen mit Behinderungen und Arbeitsthemen. Das Dossier zeigt, dass inklusive Maßnahmen zum Klimaschutz angemessene rechtliche Standards, Vorkehrungen des sozialen Schutzes, Initiativen für Weiterbildung und einen Wandel von Einstellungen auf gesellschaftlicher Ebene voraussetzen. Zum Download des ILO-Dossiers "Persons with disabilities in a just transition to a low-carbon economy": https://www.ilo.org/global/topics/disability-and-work/WCMS_727084

World Health Organisation (WHO)

Das QualityRights Programm der WHO zielt darauf ab, die Qualität der Versorgung und Dienstleistungen im Bereich psychische Gesundheit zu verbessern und die Rechte von Menschen mit psychosozialen, intellektuellen und kognitiven Beeinträchtigungen zu fördern.

Im November 2019 hat die WHO zahlreiche Materialien und Werkzeuge im Rahmen von QualityRights veröffentlicht. Sie zielen auf die Transformation der Systeme psychiatrischer Versorgung hin zu einem personen-zentrierten, genesungs-orientierten, menschenrechts-basierten Ansatz - in Einklang mit der UN BRK.

... aus Organisationen von Menschen mit Behinderungen

Erster globaler Bericht zur Lage und zu den Rechten von taubblinden Menschen

World Federation of the Deafblind (WDFD): At risk of exclusion from CRPD and SDGs implementation. Initial global report on situation and rights of persons with deafblindness, September 2018. Online: http://www.wfdb.eu/wfdb-report-2018/

Bericht über globale Diskriminierung und Exklusion von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen

Plan International: Let me decide and thrive. Global discrimination and exclusion of girls and young women with disabilities, Dezember 2017. Online: https://plan-international.org/publications/let-me-decide-thrive-srhr-disability

Projekt "Disability Rights Defenders" (Independent Living Institute)

"Disability Rights Defenders ist ein Netzwerk von Einzelpersonen und Organisationen, die sich für Behindertenrechte und das Behindertenrecht interessieren.

Ziel des Netzwerks ist es, das juristische Fachwissen über Behindertenrechte unter behinderten Menschen, Behindertenorganisationen, Anwälten und juristischen Fakultäten zu verbreiten und zu vertiefen.

Wir laden Menschen, die sich für Behindertenrechte interessieren, ein, sich unserer geschlossenen Facebook-Gruppe „Disability Rights Defenders“ anzuschließen und ihre Erfahrungen, Methoden und Ratschläge auszutauschen. Gemeinsam verbreiten wir Informationen und Wissen darüber, wie das Gesetz als Instrument zur Umsetzung und Verteidigung der Rechte von Menschen mit Behinderungen eingesetzt werden kann.

Wir begrüßen Beiträge in Form von Kurzbeschreibungen von Rechtsfällen, Gerichtsentscheidungen, Verweisen auf Gesetze, Veröffentlichungen, Berichten sowie Ankündigungen von Veranstaltungen, Lern- und Finanzierungsmöglichkeiten. Die in der Facebook-Gruppe geteilten Inhalte werden viermal im Jahr in einem Newsletter zusammengefasst.

Hier können Sie den Newsletter abonnieren." [von der Webseite des Projekts, Übersetzung durch Google Translate]

EDF Toolkit: Wie können Behindertenorganisationen die Inklusion von behinderten Geflüchteten und Migrant:innen unterstützen

Das Toolkit des European Disability Forum (EDF) enthält: einen kurzen Einblick in die Situation von Geflüchteten und Migrant:innen, bewährte Verfahren und Ideen zur Einbeziehung der Stimmen von Geflüchteten und Migrant:innen mit Behinderungen in die Arbeit der DPOs sowie Empfehlungen an politische Entscheidungsträger.

Download: How can Disability Organisations support inclusion of refugees and migrants with disabilities

EDF: European Human Rights Report 2020

Der Europäische Menschenrechtsbericht des European Disability Forum (EDF) ist erschienen - zum Thema: "Armut und soziale Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen". Der Bericht zeigt das Versagen der EU-Länder bei der Verringerung der Armut von Menschen mit Behinderungen. Er zeigt, wie Menschen mit Behinderungen in allen EU-Ländern mit größerer Wahrscheinlichkeit arm und arbeitslos sind als Menschen ohne Behinderung.

Der Bericht enthält Maßnahmen, die die EU, ihre Mitgliedsstaaten und andere europäische Länder ergreifen sollten, um die Situation zu verbessern. Lesen und laden Sie den Bericht hier herunter.

Disability Rights Defenders: Survey Report on Remedies (2020)

Die Durchsetzung von Rechten ist in den meisten Ländern ein Problem. Das gilt auch für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. 

Die schwedische Forscher*innengruppe Disability Rights Defenders hat sich dieser Problemtik angenommen und eine weltweite Umfrage durchgeführt, u.a. zu folgenden Fragen:

  • Welche Rechtsmittel stehen in dem Land für die Durchsetzung von Behindertenrechten zur Verfügung?
  • Welche Rechtsmittel kommen häufig oder eher selten zum Einsatz und warum?
  • Welche Rechtsmittel fehlen?

„Die Menschen sind sich ihrer Rechte nicht bewusst“: Als die 3 wesentlichen Hürden bei der Durchsetzung von Rechten wurden das finanzielle Risiko, der zeitliche Aufwand und der Mangel an Wissen identifiziert.

Download (english): Survey Report on Remedies

... aus akademischer Forschung

Akademische Forschung

Abschlussbericht des Projekts: "From disability rights towards a rights-based approach in long-term care: Building an index of rights-based policies for older people in Europe"

European Centre for Social Welfare Policy and Research: